DATENSCHUTZPOLITIK

  1. BEGRIFFE

1.1. Der Administrator (Websitebesitzer) ist PUK Duschkabinen GmbH mit Sitz in Justus-von-Liebig-Str.7, 12489 Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg unter Registernummer HRB 157414, nachfolgend als Gesellschaft genannt.

1.2. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die mittels Zuordnung zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind oder zu einer IP-Adresse, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung, die durch Cookies und andere ähnliche Technologien gesammelt werden,  identifiziert werden kann.

1.3. Datenschutzpolitik – nachfolgende Datenschutzpolitik

1.4. DSGVO –  Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)

1.5. Website – eine vom Administrator verwaltete Website, die unter: www.puk-duschkabinen.de zur Verfügung steht [auch in anderen Sprachversionen].

1.6. Nutzer – jede natürliche Person, die die Website besucht oder den Online-Dienst nutzt oder interaktiven Eigenschaften und Funktionen der Website verwendet.

  1. DATENVERARBEITUNG BEI DER NUTZUNG VON WEBSITE

2.1. Die Datenschutzpolitik beschreibt die Regeln für die Verwendung von Cookies oder ähnlichen Technologien und die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die während der Nutzung der Website durch den Nutzer erfasst werden.

2.2. Mit der Nutzung der Website durch den Nutzer sammelt der Administrator Daten über Nutzer in dem erforderlichen Umfang, um einzelne Dienste zu leisten sowie Informationen über die Aktivitäten des Nutzers auf der Website, einschließlich IP-Adresse, Standortdaten, Online-Kennung und durch Cookies oder andere ähnliche Technologien gesammelte Informationen. Cookies und ähnliche Technologien dienen nicht zur Identifizierung des Nutzers und Identität des Nutzers wird nicht auf deren Grundlage festgestellt. Cookies und ähnliche Technologien in einer Situation, in der sie eine natürliche Person nicht persönlich identifizieren können, nur in Kombination mit anderen eindeutigen Identifikatoren oder anderen Informationen, die eine Identifizierung der Person ermöglichen, können personenbezogene Daten sein.

2.3. Die Nutzung der Website ist möglich, ohne dass der Nutzer ein Konto einrichten muss.

2.4. Wenn weitere Funktionen auf der Website verfügbar sind (wie kostenlose Messung, eine Beschwerde über das BESCHWERDEFORMULAR oder Verwendung des KONTAKTFORMULARS), stehen relevante Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum Umfang der verarbeiteten Daten bei Datensammlung zur Verfügung.

  1. COOKIES UND ÄHNLICHE TECHNOLOGIEN

3.1. Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologie, um Zugang zur unserer Website zu ermöglichen, unsere Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können und um auf ihre Interessen zugeschnittene Inhalte anzuzeigen.

3.2. Cookies sind IT-Daten, insbesondere Textdateien, die im Endgerät des Website-Nutzers gespeichert sind und zur Nutzung der Webseiten der Website bestimmt sind. Cookies enthalten in der Regel den Namen der Website, von der sie stammen, ihre Speicherzeit auf dem Endgerät und eine eindeutige Nummer.

3.3. Das Unternehmen, das Cookies auf dem Endgerät des Nutzers platziert und Zugriff darauf hat, ist der Websitebesitzer

3.4. Cookies werden für folgende Zwecke verwendet:

  • Erstellen Sie Statistiken, die helfen zu verstehen, wie Website-Benutzer Websites verwenden, die ihre Struktur und Inhalt zu verbessern;
  • Aufrechterhaltung der Sitzung des Benutzers der Website (nach dem Einloggen), damit der Nutzer sein Login und Passwort nicht auf jeder Unterseite der Website erneut eingeben muss;
  • Definieren eines Benutzerprofils, um ihm zugeschnittene Materialien in Werbenetzwerken, insbesondere im Google-Netzwerk, anzuzeigen.

3.5. Zwei verschiedene Arten von Cookies können auf unserer Website zum Einsatz kommen, sog. „Session-Cookies“ und „Permanente Cookies“. Session-Cookies sind temporäre Cookies, die solange auf Gerät des Nutzers bleiben, bis er die Seite wieder verlässt. Ein permanenter Cookie hingegen bleibt auch nachdem der Nutzer die Seite verlassen hat für eine bestimmte Zeitspanne auf dem Gerät des Nutzers oder solange, bis er diesen manuell löscht

3.6. Der Nutzer kann die Einstellungen von Cookies oder ähnlicher Technologien jederzeit ändern, indem er die Datenschutzeinstellungen im Browser oder in der Anwendung ändert oder die Einstellungen seines Kontos auf der Website ändert, sofern diese Änderung zu einem fehlenden Zugriff auf bestimmte Website-Funktionen führt.

3.7. Um Datenschutzeinstellungen ändern zu können, wählen Sie die entsprechende Option im Browser oder in den Anwendungseinstellungen aus. Bei meisten Webbrowsern kann der Nutzer selbständig Datenschutzeinstellungen, einschließlich Cookies, verwalten, insbesondere durch Annahme von Cookies, Änderungen von Cookie-Einstellungen oder Blockierung bzw. Löschung von Cookies. Die Datenschutzeinstellungen hängen vom Typ oder der Version des Browsers bzw. der Anwendung ab. Detaillierte Informationen zu Änderungen der Datenschutzeinstellungen finden Sie auf den Websites dieser Anbieter.

  1. ZIELE UND RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG AUF DER WEBSITE

Der Administrator verarbeitet die persönlichen Daten des Nutzers, um:

4.1. den Zugriff zur Website gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben b DSGVO zu gewähren;

4.2. Verpflichtungen aus Rechtsvorschriften – gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben c DSGVO zu erfüllen

4.3. die folgenden berechtigten Interessen des Administrators oder eines Dritten – gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstaben f DSGVO wahrzunehmen:

4.3.1. Selbstmarketing, einschließlich Profiling, insbesondere Anzeigen von Marketinginhalten auf der Website, Versenden interessante Angebote oder Inhalte an bestimmte Nutzer mittels elektronischer Kommunikationsmittel, insbesondere per E-Mail, sofern der Nutzer dem zuvor ausdrücklich zugestimmt hat, auch andere Marketingmaßnahmen z.B. Zufriedenheitsbefragungen.

4.3.2. Erkennung und Beseitigung von Missbräuchen

4.3.3. interne Ziele im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen und Geschäftsvorgängen, dabei auch analytische und statistische Ziele

4.4. Die Implementierung der oben genannten Ziele bedeutet, dass der Administrator in einigen Fällen Profiling verwendet. Dies bedeutet, dass der Administrator mit der automatischen Verarbeitung von Daten ausgewählte Faktoren, die natürliche Personen betreffen, bewertet, um deren Verhalten zu analysieren oder eine Prognose für die Zukunft zu erstellen. Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse werden wichtige Entscheidungen in Bezug auf den Benutzer nicht getroffen.

  1. DAUER DER DATENVERARBEITUNG

5.1. Personenbezogene Daten werden so lange verarbeitet, wie a) Verpflichtungen aus dem Gesetz über Verteidigung, Staatssicherheit und öffentliche Sicherheit und Ordnung, sowie aus Steuer-und Rechnungslegungsvorschriften rechtkräftig sind b) Verjährungsfrist für Ansprüche erfolgt oder bis zum Abschluss von Zivil-, Vollstreckungs-, Verwaltungs- und Strafverfahren, die die Verarbeitung von Daten erfordern. Im Fall der Zustimmung zur Datenverarbeitung werden die personenbezogenen Daten so lange verarbeitet, bis das Ziel der Zustimmung erreicht wird oder Widerruf erfolgt, je nachdem, was zuerst eintritt.

5.2. Der Nutzer kann selbständig Cookies von seinem Gerät löschen. Um Cookies im Endgerät des Nutzers (Computer, Telefon, Tablet, etc.) zu deaktivieren, sollten im Browser Cache geleert und Cookies gelöscht werden. Der Prozess zum Löschen des Caches und der Cookies sollte in den Browsereinstellungen erfolge. Die Einstellungen können je nach Browser und Version variieren. Das Entfernen von Cookies führt zum Entfernen der Website-Einstellungen.

  1. NUTZERRECHTE

6.1. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten hat der Nutzer folgende Rechte:

6.1.1. Daten zu korrigieren – wenn während der Datensammlung ein Fehler aufgetreten hat oder wenn sich die Daten ändern, hat der Benutzer das Recht, korrekte und aktuelle Daten zur Verfügung zu stellen, und der Administrator muss diese Daten korrigieren oder aktualisieren;

6.1.2. Zugang zu Daten haben – der Nutzer kann sein Recht geltend machen, wenn er erfahren möchte, welche Daten verarbeitet sind;

6.1.3. Daten zu löschen (sog. „Recht auf Vergessenwerden”), wenn der Nutzer feststellt, dass die Daten für die Zwecke, für die sie gesammelt wurden, nicht mehr benötigt werden, hat er das Recht, den Administrator um Löschung zu bitten;

6.1.4. die Verarbeitung von Daten zu beschränken – wenn der Nutzer Zweifel hat, ob der Administrator die Daten korrekt verarbeitet, hat er das Recht, Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen,

6.1.5. Daten zu übertragen – der Nutzer kann vom Administrator Daten erhalten und weiter an anderen Administrator übertragen

6.1.6. Datenverarbeitung zu wiedersprechen, wenn das berechtigte Interesse des Administrators oder eines Dritten, einschließlich Profiling. Dies gilt auch bei wichtigen Gründen oder falls diese Daten zu Direktmarketingzwecke verwendet werden.

6.1.7. jederzeit die Einwilligung zu widerrufen – der Nutzer hat das Recht, die erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen; Widerruf der Zustimmung ist nicht rückwirkend, d. h. die Verarbeitung, die bis zum Widerruf der Zustimmung erfolgte, bleibt in vollem Umfang gültig und rechtmäßig. Der Nutzer kann die Zustimmung durch Einstellungsänderung widerrufen.

6.2. Der Nutzer kann eine Beschwerde bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten an die entsprechende Aufsichtsbehörde richten. In der Republik Polen ist das Aufsichtsorgan der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.

  1. DATENEMPFÄNGER UND VERTRAUENSWÜRDIGE PARTNER

7.1. Die personenbezogenen Daten der Nutzer können an die folgenden Empfängern übermittelt werden: Dritte, die direkt an der Datenverarbeitung teilnehmen, dabei: IT-Anbieter, technische, organisatorische Beratungsunternehmen, Werbe- und Marketingagenturen, Websitebesitzer wie: Google, Facebook, auch andere Subunternehmen im Bereich des Kundendienstes, z.B. PUK Duschkabinen Certified Installers.

  1. DATENÜBERTRAGUNGAUSSERHALB DES EWR

Die Übertragung der personenbezogenen Daten von Nutzern außerhalb des EWR ist nicht vorgesehen.

  1. SICHERHEIT PERSONENBEZOGENER DATEN

9.1. Der Administrator führt laufend eine Risikoanalyse durch, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten sicher verarbeitet werden, vor allem stellt der Administrator sicher, dass nur berechtigte Personen Zugang zu den Daten haben und nur in dem erforderlichen Umfang. Der Administrator ist dafür verantwortlich, Maßnahmen mit personenbezogenen Daten zu registrieren und mir der Datenverarbeitung berechtigte Personen zu beauftragen

9.2. Der Administrator nimmt alle erforderlichen Maßnahmen vor, damit seine Unterauftragnehmer und andere Kooperationspartner auf Wunsch des Administrators gewährleisten können, dass bei der Verarbeitung personenbezogener Daten angemessene Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.

  1. KONTAKTDATEN

10.1. Anfragen, Erklärungen und alle Schreiben in Bezug auf personenbezogene Daten sollten schriftlich an die folgende Adresse gesendet werden: PUK Duschkabinen GmbH, Justus-von-Liebig-Str.7, 12489 Berlin;  oder per E-Mail an: datenschutz@puk-duschkabinen.de.